Meerbusch

20.04. - 21.04.2013
Menü

Und das gab’s für die Spieler zu essen:

Tag 1
Hähnchenbrust „Provençale“ oder marinierter Fetamit Ratatouille und grünen Tagliatelle dazu Pecorino und Salat mit zweierlei Dressing
Tag 2
Gefüllte Zucchini mit Reisnudeln und Kräutersauce (gefüllt mit Frischkäse-Gemüse oder Fleisch) und Salat mit zweierlei Dressing

Der 1. Saitenfarm-Cup stand ganz im Zeichen des langen Winters. Bis zum letzten Tag war nicht 100%ig sicher, dass die Spiele auch tatsächlich auf den neuen Außenplätzen stattfinden konnten.

Letztlich hat das Wetter jedoch gepasst, die Sonne schien bei 16 Grad, und da unsere Helfer zudem großartige Arbeit leisteten, haben es auch die Plätze heil überstanden;)

In fünf Wettbewerben konnten wir Sieger ermitteln. Doch viel wichtiger war, dass Ihr unser All-Inclusive Konzept so gut aufgenommen habt, so dass sich die Arbeit nachbetrachtend mehr als gelohnt hat.

Und das schrieb die Presse (RP, WZ):

Das vom Tennis-Verband Niederrhein zugelassene Leistungsklassenturnier soll Hobby-Spielern eine attraktive Möglichkeit bieten, sich sportlich mit ihresgleichen zu messen. Veranstalter Fabian Becker: „Tennis auf Hobby-Niveau wird oft stiefkindlich behandelt, obwohl der Sport nach Feierabend auch mit großer Leidenschaft betrieben wird. Beim Saitenfarm-Cup geht es deshalb genau darum: die Lust am Tennisspiel – mit allem, was dazu gehört. Eine gute Platzanlage und Bälle sind die Basis, wir sorgen dazu für angenehme Extras wie professionelle Betreuung und Verpflegung – und natürlich die gute Stimmung abseits des Spielfeldes.“
Im Startgeld von 40 Euro enthalten sind die Vollverpflegung mit Getränken und Snacks auf dem Platz, ein warmes Mittagsbuffet sowie die Nutzung von Physiotherapie und Fotoservice. „Außerdem bieten wir garantierten Spielspaß“, verspricht Veranstalter Roy Pöschel, „denn in unserem Turnier-modus sind jedem Teilnehmer zwei Vorrundenspiele sicher – nur gewinnen muss jeder selbst.“